Gepäck

Ich packe meinen Koffer und nehme mit…

Bevor die Reise endlich losgeht, heißt es erstmal packen. Was für manche der unschönste Teil am Reisen ist, kann mit ein bisschen Vorbereitung und nützlichen Tipps aber auch ganz entspannt sein.

Gepäckrichtlinien

Leider ist es heute oftmals so, dass man für größeres Gepäck bei einigen Airlines extra zahlen muss. Am günstigsten kommt man daher weg, wenn man versucht möglichst nur mit Handgepäck zu fliegen. Gerade bei einem kürzeren Städtetrip oder wenn man mit luftigeren Sachen ins Warme fliegt, ist das meistens absolut ausreichend.

Koffer

Dennoch haben unterschiedliche Airlines oftmals verschiedene Bestimmungen was ihre Gepäckvorgaben angeht. Dazu haben wir für dich hier eine kurze Aufstellung (Stand November 2017) mit den unterschiedlichen Gepäckbestimmungen einiger Airlines, damit du die mit dem Gepäck verbundenen möglichen Zusatzkosten schon beim Buchen und Auswählen einer Airline berücksichtigen kannst.

Handgepäck: 56 x 36 x 23 cm + eine Handtasche/eine Laptoptasche (40 x 30 x 10 cm), insgesamt max. 7 kg

Aufzugebendes Gepäck: kostenpflichtig, je nach Strecke. National: 15-40 kg; international: 20-40 kg. Das Gepäckstück darf ein Gesamtmaß von 319 cm nicht überschreiten.

Handgepäck: bis 8 kg (55 x 35 x 25 cm) + eine Handtasche/eine Laptoptasche/eine Aktentasche inklusive

Aufzugebendes Gepäck: 23-32 kg, je nach Klasse und Destination, mit dem Gesamtmaß von bis zu 158 cm; Light-Tarif: Bei nationalen und internationalen (außer interkontinentalen Flügen, z.B. USA/Kanada) Flügen kann Gepäck für 25€ pro Flugstrecke beim Online Check-In zugebucht und aufgegeben werden.

Handgepäck Economy Class: bis 6 kg (55 x 40 x 20 cm) + kleine Handtasche/eine Laptopttasche

Aufzugebendes Gepäck Economy Class: bis 20 kg (Gepäckstücke dürfen ein Gesamtmaß von 158 cm nicht überschreiten) für Flüge in der Flugzone USA, Kanada & Puerto Rico bis zu 23 kg (Gepäckstücke dürfen ein Gesamtmaß von 158 cm nicht überschreiten)

Handgepäck: keine Gewichtsbeschränkung (muss eigenständig im Gepäckfach verstaut werden können), 56 x 45 x 25 cm + eine Handtasche/Laptoptasche (45 x 36 x 20 cm)

Aufzugebendes Gepäck: bis 23 kg mit maximalen Abmessungen von insgesamt 275 cm

Handgepäck: im Tarif Basic/Smart: ein Gepäckstück kostenfrei, bis 8 kg (55 x 40 x 23 cm)

Aufzugebendes Gepäck: bis 23 kg ab Smart Tarif, bei Basic kein aufzugebendes Gepäck inklusive (zubuchbar, Preis variiert je Strecke)

Handgepäck: im Tarif Basic/Smart: ein Gepäckstück kostenfrei, bis 8 kg (55 x 40 x 23 cm)

Aufzugebendes Gepäck: bis 23 kg ab Smart Tarif, bei Basic kein aufzugebendes Gepäck inklusive (zubuchbar, Preis variiert je Strecke)

Handgepäck: bis 10 kg (55 x 40 x 20 cm) + kleine Tasche ( 35 x 20 x 20 cm)

Aufzugebendes Gepäck: bis zu 2 Gepäckstücke, kostenpflichtig, 25 € pro Gepäckstück (20 kg)

Handgepäck: bis 10 kg (42 x 32 x 25 cm) kostenlos; größeres Handgepäck (56 x 45 x 25 cm) kostenpflichtig

Aufzugebendes Gepäck: kostenpflichtig; bis 20 kg, Gesamtmaße des Gepäckstücks dürfen 158 cm nicht überschreiten (Preise können variieren)

Die Must-Haves für deine Reise

PowerBank

Mittlerweile ist das Handy ja zum Dauerbegleiter geworden und vor allem unterwegs sehr nützlich. Kurz den Weg nachschauen, mit der Sprachapp etwas übersetzen, das nächste Restaurant suchen usw. Deshalb sollte gerade beim Reisen der Akku möglichst nicht leer werden. Falls das bei einem langen Tag aber doch mal passiert, ist eine PowerBank von großem Vorteil. Diese gibt’s zum Beispiel bei Amazon schon für unter 5 € oder für Sparfüchse bei manchen Firmen auch als Werbegeschenke. Für uns eines der Top Must-Haves auf der Reise, das auf keinen Fall fehlen darf.

Powerbank
Selfie Stick

Selfie-Stick

Man ist an einem schönen Ort, bittet jemand anderen ein Foto von dir zu machen, du schaust dir das Foto an… und bist enttäuscht. Dann hat man oftmals aber auch keine Lust fremde Leute noch zig Fotos von einem machen zu lassen, bis endlich das eine perfekte Bild dabei ist. Daher gehört ein Selfie-Stick (gibt’s auch schon für unter 5 € zum Beispiel bei Amazon) auch ins Gepäck. So viele Bilder von sich machen bis das Richtige dabei ist, ohne dass man andere Leute nerven muss oder nur den eingeschränkten Winkel wie bei normalen Selfies hat.

Und für alle die sich fragen sollten, ob der Selfie-Stick überhaupt mit ins Handgepäck im Flugzeug darf: auch das ist kein Problem.

Adapter

Je nachdem wo deine Reise hingeht, solltest du unbedingt vorher überprüfen welche Steckdosen es in dem Land gibt. Denn selbst innerhalb der EU haben die meisten Länder andere Steckdosen als wir in Deutschland. Falls es in deinem Reiseziel andere Steckdosen gibt, vorher unbedingt daran denken einen passenden Adapter zu besorgen.

Schnäppchen-Tipp: Falls du viel in unterschiedlichen Ländern unterwegs bist, lohnt es sich in einen Universal Adapter zu investieren, den du in unterschiedlichen Ländern verwenden kannst und nicht für jedes Land einen eigenen Adapter kaufen musst.

Hier findest du eine Übersicht über verschiedene Steckdosen weltweit und kannst überprüfen ob du für dein Reiseziel einen Adapter brauchst. Falls es schon zu spät ist und du erst vor Ort feststellst, dass dein Stecker nicht so richtig in die Steckdosen vor Ort passt, haben wir noch einen Tipp wie du zumindest dein Handy laden kannst: Falls du vor Ort einen Fernseher mit USB-Anschluss hast, einfach dort das Ladekabel mit dem USB-Anschluss anschließen. So sollte zumindest dein Handy etwas Strom bekommen.

Männchen mit Kabel

Hol dir unsere kostenlose Packliste zum Ausdrucken und Abhaken!

How 2 Pack

Eine Situation die bestimmt einige – wahrscheinlich vor allem die Frauen – kennen: der Koffer scheint irgendwie zu klein für all die Kleider die unbedingt mitmüssen. Wenn du die Kleider rollst statt zu falten, sparst du nicht nur Platz im Koffer, die Kleider verknittern auch nicht so leicht. Außerdem kannst du so darin auch empfindlichere Gegenstände schützen.

Dazu noch ein Trick wie du dafür sorgen kannst, dass dein aufgegebenes Gepäck am Flughafen etwas vorsichtiger behandelt wird: Klebe einen Aufkleber mit „Fragile“ oder „Handle with Care“  auf dein Gepäckstück.

Zudem sollte das dafür sorgen, dass dein Gepäck meistens an oberster Stelle geladen wird und somit die Wahrscheinlichkeit höher ist, dass es am Flughafen bei der Gepäckausgabe ziemlich am Anfang ausgegeben wird.

Sollten deine Kleider im Koffer doch zerknittern und du willst die Kosten oder die Mühe fürs Bügeln sparen, haben wir noch einen Tipp: Häng‘ das Kleidungsstück, das du anziehen möchtest, einfach vorm Duschen in die Duschkabine und lass warmes Wasser laufen bzw. häng es beim Duschen mit in die Duschkabine. Durch den heißen Wasserdampf glättet sich die Kleidung wie von alleine.